Ta strona używa cookies.

Jeśli nie chcesz, by pliki cookies były zapisywane na Twoim dysku zmień ustawienia swojej przeglądarki. Co to są pliki cookie?

Informacja Turystyczna Zgorzelca. www.it.zgorzelec.pl



Polski arrow Interessante Plštze arrow Interessante Objekte in Goerlitz arrow Untermarkt und Rathaus
Untermarkt und Rathaus

Der Untermarkt mit dem Rathaus bildet zweifellos den wichtigsten Teil des alten Görlitz. Der Name Untermarkt (auch Niedermarkt) erscheint seit den ersten Jahren des 15. Jahrhunderts in den Quellen. Die erste urkundliche Erwähnung des Rathauses, das am Südwestwinkel des Untermarkts liegt, stammt aus dem Jahr 1369, obwohl die ältesten Teile dieses Bauwerks ca. bis 1350 zurückgehen. Viele Male umgebaut, haben sich an ihm typische Elemente von Gotik, Renaissance-und Barock-Architektur erholten. Der 1378 errichtete Rathausturm wurde 1511 bis 1516 umgebout. Nach einer Aufstockung auf ca. 60 m erhielt er eine spätgotische Form. Noch Beschädigung durch einen Blitzschlag 1742 wurde der Turm mit einem neuen Dach im Barockstil wieder aufgebaut. Am berühmtesten ist die 1537/38 erbauten Rathaustreppe. Sie wurde von Wendel Rosskopf entworfen, einem berühmten Architekten, der in der Lausitz und in Schlesien viele Bauwerke im Geiste der Renaissance errichtete. Über der Treppe befinden sich seit 1488 die steinernen, spätgotischen Wappen des in der Lausitz regierenden ungarischen Herrschers Matthias Corvinus (gest. 1490). Im Südostteil des Untermarkts (Haus Nr. 14) erhebt sie das Gebäude der städtischen Wage, das vermutlich 1453 entstand und 1599/1600 nach Plänen von Jonas Rosskopf umgebaut wurde. Die Altstadt weist eine Reihe ungewöhnlich wertvoller Bürgerhäuser auf, von denen jedes seine eigene, sehr interessante Geschichte hat. Zwar repräsentieren die Fassaden der hiesigen Bürgerhäuser die Epochen Renaissance und Barock, doch die meisten Häuser verbergen in ihrem Inneren Relikte der Gotik und ihre Grundrisse basieren auf mittelalterlichen Grundstückszuschnitten. Besonders wertvoll ist der Schönhof, der an der südöstlichen Straßenfront des Untermarkts liegt. Der Schönhof ist das älteste Renaissance-Bürgerhaus Deutschlands, errichtet 1526 anstelle eines älteren Gebäudes. 1617 sowie 1716/17 wurde das Gebäude umgebaut. An der nordöstlichen Straßenfront wiederum erhebt sich ein Renaissance-Haus aus den Jahren 1550-1552, in dem August Struve 1771 eine Apotheke gründete (Untermarkt Nr. 24). Die Fassade des Gebäudes wird dekoriert von Sonnenuhren und astronomischen Zeichnungen, die von Zacharias Scultetus geschaffen wurden, dem Bruder des berühmten Bartholomäus Scultetus.

Image

Image

Image

Image 

 

Zgorzelec
© 2020 Informacja Turystyczna Zgorzelca